Paris (dpa) - Die Probleme mit den Trent-900-Triebwerken haben Folgen für den Hersteller Rolls-Royce: Der Flugzeugbauer Airbus fordert Schadenersatz von dem britischen Unternehmen. Der finanzielle Schaden sei erheblich, sagte ein Airbus-Sprecher. Konkrete Zahlen nannte er nicht. Rolls-Royce muss nach der schweren Triebwerkpanne auf einem Qantas-A380 wahrscheinlich 40 Triebwerke austauschen. Bei Qantas selbst sind bis zu 14 Antriebe betroffen. Auch die Lufthansa will ein Triebwerk komplett wechseln, sagte ein Sprecher.