New York (dpa) - Die Rückkehr von General Motors an die Börse ist geglückt: Die Aktie ist zu Handelsbeginn um 6 Prozent auf 35 Dollar gesprungen und verteuerte sich kontinuierlich. GM hatte die Papiere mit 33 Dollar je Aktie bereits teurer verkauft als ursprünglich geplant. Konzernchef Daniel Akerson läutete das Comeback mit der Glocke im großen Handelssaal der New York Stock Exchange ein. Der Großteil des eingenommenen Geldes geht an den US-Staat als Mehrheitseigner.