Gepäckstück in Namibia war keine Bombe

Berlin (dpa) - Die Angst vor einem Terroranschlag in Deutschland bleibt - auch wenn die jüngste Bombenwarnung bei einem deutschen Flug aus Namibia ein Fehlalarm war. Das verdächtige Gepäckstück war eine Test-Attrappe, gab Bundesinnenminister Thomas de Maizière bekannt. In dem Koffer sei kein Sprengstoff gewesen. Unklar ist, wer den «Realtest-Koffer» einer US-Firma im afrikanischen Windhuk platzierte. Heute sorgten zudem herrenlose Gepäckstücke für Aufregung: So wurden etwa der Hauptbahnhof Hannover wegen eines Alarms teils gesperrt und ein ICE in Düsseldorf gestoppt.

Papst kommt 2011 zu Staatsbesuch nach Deutschland

Rom (dpa) - Der deutsche Papst Benedikt XVI. besucht im September 2011 sein Heimatland. Bei seiner ersten offiziellen Staatsvisite in Deutschland wird der Pontifex die Hauptstadt Berlin und das Erzbistum Freiburg besuchen. Eine Zwischenstation ist im Bistum Erfurt geplant. Während hohe Politiker und Kirchenleute den Staatsbesuch begrüßten, sieht die katholische Reformbewegung «Wir sind Kirche» den Papst vor einer schwierigen Mission. Die Kirche stecke nach dem schweren Missbrauchskandal in einer tiefen Krise.

Nato-Gipfel in Lissabon begonnen

Lissabon (dpa) - Die Staats- und Regierungschefs der 28 Nato-Staaten haben ihren Gipfel in Lissabon begonnen. Sie wollen eine neue Militärstrategie für das Bündnis verabschieden. Zwei Jahrzehnte nach Ende des Kalten Krieges wird die Nato auf neue Gefahren wie den Terrorismus ausgerichtet. Weitere Themen des zweitägigen Treffens sind Afghanistan sowie eine neue Raketenabwehr für Europa. An dem Treffen nehmen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama teil.

Koalition verschiebt Steuerreformen