Berlin (dpa) - Deutsche Behörden haben die Bombenattrappe in Namibia nicht im Gepäck für einen Air-Berlin-Flug platziert. Das sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Alles Weitere - etwa wer daran wie beteiligt gewesen sei - sei Gegenstand weiterer Prüfungen. Innenminister Thomas de Maizière hatte zunächst nicht völlig ausgeschlossen, dass die Bombenattrappe möglicherweise sogar ein Test deutscher Sicherheitsbehörden war. Er hatte dies aber bereits als sehr unwahrscheinlich bezeichnet.