Berlin (dpa) - Angesichts erhöhter Terrorgefahr in Deutschland hat die Polizei in der Hauptstadt zu Ruhe und Besonnenheit aufgerufen. Innensenator Ehrhart Körting wandte sich dagegen, Muslime unter Generalverdacht zu stellen. Die Warnung vor einem möglichen Anschlag von Terroristen noch im November hat in Berlin bislang keine Welle von Hinweisen aus der Bevölkerung ausgelöst. Das verdächtige Gepäckstück in Namibia stellte sich inzwischen als Test- Koffer einer US-Sicherheitsfirma heraus, der keinen Sprengstoff enthielt.