Lissabon (dpa) - Im Streit um den EU-Haushalt haben sich Großbritannien, Frankreich und Deutschland offensichtlich auf eine gemeinsame Linie verständigt. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy hätten den britischen Premier David Cameron gedrängt, «eine kleine Anstrengung zu machen», berichteten Diplomaten am Rande des Nato-Gipfels im Lissabon. Eine weiteres Thema der Dreier-Runde war die Schuldenkrise Irlands. Merkel bestätigte, dass sich das Dreier-Gespräch um das EU-Budget und Irland drehte, nahm aber zu Details keine Stellung.