Berlin (dpa) - Wie glaubwürdig die Informanten sind, ist kaum einzuschätzen. Die Fahnder stellen sich trotzdem auf Anschläge extremistischer Islamisten in Deutschland ein. Zwei «Gotteskrieger» sollen bereits in Berlin untergetaucht sein. Ein Blutbad im Reichstag und Anschläge auf «eine Menschenmenge in einer großen Stadt» - diese beiden Terror-Szenarien hält das BKA für «weitestgehend schlüssig und plausibel».