Bad Vilbel (dpa) - Der ZDF-Moderator Markus Lanz (41) wäre gerne Lehrer geworden. «Ich glaube, dass Lehrer heute eine Schlüsselrolle in der Gesellschaft haben. Wenn ein Lehrer Dich richtig inspiriert, dann geht alles, und wenn Du die falschen Lehrer hast, biegst Du irgendwann falsch ab», sagte der Moderator dem Radiosender FFH.

Er glaubt aber nicht, dass er einen guten Lehrer abgegeben hätte: Er wäre wohl «viel zu lax und zu nett» mit den Schülern umgegangen. Seine eigene Schulzeit in einem Internat sei nicht einfach gewesen, «weg von zu Hause». Er verdanke den Menschen dort aber viel und habe zudem die Möglichkeit gehabt, Klavier spielen zu lernen: «Das wäre zu Hause nicht möglich gewesen.»