Dublin (dpa) - Irland wird offiziell um Finanzhilfe aus dem Rettungsschirm der Euroländer und des Internationalen Währungsfonds bitten. Finanzminister Brian Lenihan sagte im irischen Sender RTE, es gehe um «mehrere zehn Milliarden Euro». Eine konkrete Summe nannte er allerdings nicht. Er werde einen entsprechenden Vorschlag noch heute im Kabinett machen, sagte Lenihan. Bei der Kabinettssitzung soll abschließend über einen Vierjahresplan der irischen Regierung beraten werden, der Einsparungen in Höhe von mindestens 15 Milliarden Euro vorsieht.