Berlin (dpa) - Im Übernahmepoker zwischen Roland Berger und Deloitte hat es eine überraschende Wende gegeben. Wie die Online- Ausgabe des «Handelsblattes» berichtete, haben sich die 172 Partner der Unternehmensberatung Roland Berger bei einem Treffen in Frankfurt kurzfristig entschieden, das Übernahmeangebot des Wirtschaftsprüfungskonzerns Deloitte abzulehnen. Das habe das «Handelsblatt» aus dem Umfeld der Beratungen am Abend erfahren. Das neue Unternehmen sollte einen Jahresumsatz von umgerechnet rund 2 Milliarden Euro erwirtschaften.