Brüssel (dpa) - Als erstes Land schlüpft Irland unter den Rettungsfonds für wackelnde Euro-Länder. Die Regierung aus Dublin habe einen Antrag auf einen Notfallkredit gestellt, den die Finanzminister des Euro-Raums und der EU unterstützten. Das teilten die Minister nach einer Telefonkonferenz mit. Der Krisenfonds von EU, Euro-Ländern und Internationalem Währungsfonds umfasst insgesamt 750 Milliarden Euro und kann Kredite zu günstigen Zinsen an Dublin vergeben. Die Höhe der Summe ist noch nicht bekannt.