Port-au-Prince (dpa) - Die Zahl der Cholera-Opfer in Haiti ist am Wochenende weiter gestiegen. Wie das Gesundheitsministerium mitteilte, sind seit dem 19. Oktober bereits 1250 Menschen an der Seuche gestorben. Die Zahl der Erkrankten stieg auf fast 21 000. In der vergangenen Woche war es wegen der Cholera zu unruheartigen Protesten im Norden des Landes gekommen. Die Demonstranten forderten den Abzug der UN-Mission. Den Blauhelmen wird unterstellt, die Seuche aus Nepal eingeschleppt zu haben.