Bogotá (dpa) - Bei einem Busunglück im Südwesten Kolumbiens sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. 28 weitere wurden verletzt. Der Fahrer habe in der Nacht auf regennasser und schadhafter Fahrbahn die Gewalt über das Fahrzeug verloren, teilte die örtliche Feuerwehr mit. Der Bus stürzte einen Abhang hinunter. Bei den Passagieren handelte es sich überwiegend um Mitglieder eines Indio-Volkes, die auf dem Weg zu einer religiösen Veranstaltung waren.