Berlin (dpa) - Mit einer Sammlung gut 30 Jahre alter Songs ist Bruce Springsteen an die Spitze der deutschen Charts gestürmt. Sein Doppelalbum «The Promise», das viele noch nie veröffentlichte Lieder enthält, schaffte es auf Anhieb auf Platz eins.

Dahinter schossen Rihanna mit «Loud» und Pink mit «Greatest Hits...So Far!!» ebenfalls als Neueinsteiger auf die Plätze zwei und drei. Auf Rang vier steht weiterhin Unheilig mit «Große Freiheit». Xavier Naidoo machte mit seinem Album «Alles kann besser werden» einen großen Sprung von Platz 72 auf 5, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control mitteilte.

Als weiterer Neueinsteiger konnte sich die Band Mando Diao mit dem Album «MTV Unplugged - Above And Beyond» auf Rang sechs platzieren, Kid Rock schaffte es mit «Born Free» auf Anhieb auf die neun und die Tenöre von Adoro mit «Glück» auf Rang elf. Der Spitzenreiter der Vorwoche, die Depeche-Mode-Live-CD «Tour Of The Universe: Barcelona», landete auf dem 16. Platz. Direkt dahinter platzierte sich Nena mit ihrer neuen Platte «Nena - Best of Nena» neu in den Charts.

Bei den Singles dominiert weiter der Hawaiianer Israel «Iz» Kamakawiwo'ole mit dem Song «Over The Rainbow» - und auf Platz zwei steht mit dem Neueinsteiger Bruno Mars ein weiterer Hawaiianer. Sein R&B-Song «Just The Way You Are» war bereits in den USA und Großbritannien ein Nummer-eins-Hit. Als weiterer Neueinsteiger in die Top Ten schaffte es «X Factor»-Siegerin Edita Abdieski mit ihrer Debütsingle «I've Come To Life» auf den neunten Platz.