Seoul (dpa) - Nordkoreas Militär hat nach südkoreanischen Angaben Artilleriegranaten auf eine südkoreanische Insel gefeuert. Vier südkoreanische Soldaten seien verletzt worden, berichtet die nationale Nachrichtenagentur Yonhap. Nach Fernsehberichten wurden auch Häuser beschädigt. Vom Verteidigungsministerium in Seoul hieß es, Nordkorea habe Dutzende von Artilleriegranaten über dem Gelben Meer Richtung Südkorea gefeuert. Das südkoreanische Militär habe das Feuer erwidert.