Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft der Polizei fordert angesichts der aktuellen Terrorwarnungen ein Ende des Stellenabbaus bei den Sicherheitskräften. In den letzten Jahren sind mehr als 9200 Stellen abgebaut worden. In den nächsten Jahren sollen noch mal 9000 Stellen von den Planungen der Länder her abgebaut werden, sagte der neue GdP- Chef Bernhard Witthaut im Bayerischen Rundfunk. Bei der Vorbereitung auf Terroranschläge sieht Witthaut noch Nachholbedarf bei der Polizei.