Bodenfelde (dpa) - Der Tatverdächtige im Doppelmordfall von Bodenfelde hat bis jetzt kein Geständnis abgelegt. Der Mann schweige zu den Vorwürfen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Der Verdächtige wurde in der Nacht in einem Ort im Kreis Northeim unweit von Bodenfelde festgenommen. Er steht im Verdacht, die 14-jährige Nina und den 13 Jahre alten Tobias umgebracht zu haben. Nach den Obduktionsergebnissen schließen die Ermittler ein Sexualdelikt aus. Die Leichen der beiden Jugendlichen waren am Sonntag gefunden worden.