London (dpa) - Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone ist Opfer eines Raubüberfalls geworden. Vier bislang unbekannte Täter schlugen den 80-Jährigen am späten Mittwochabend laut einem Bericht des Boulevardblatts «The Sun» in London vor dem Eingang zu seinem Unternehmenssitz nieder.

Die Angreifer raubten ihm und seiner brasilianischen Begleiterin Fabiana Flosi Uhren und Schmuck im Wert von umgerechnet knapp 240 000 Euro, bestätigte die Londoner Polizei am Freitag. Ecclestone wurde geschlagen und getreten und musste wegen leichter Kopfverletzungen kurz in einem Krankenhaus behandelt werden.