Berlin (dpa) - Bundestag und Bundesrat haben die schwarz-gelben Sparpläne gebilligt. Der Haushalt der Regierung für das kommende Jahr wurde vom Bundestag mit den Stimmen von Union und FDP beschlossen. Kurz zuvor ließ der Bundesrat auch wesentliche Teile des umstrittenen Sparpakets der Koalition passieren. Es enthält neben Einschnitten bei den Sozialleistungen auch die schon beschlossene Flugticketsteuer. Mit den Sparplänen müssen sich vor allem Arbeitslose und Hartz-IV- Empfänger auf Einschnitte einstellen. Kürzungen soll es auch beim Elterngeld geben.