Seoul (dpa) - Scharfe Töne von Nordkorea: Das kommunistische Land sieht die koreanische Halbinsel am Abgrund eines Krieges. Nach seinem Angriff auf Südkorea warnte Nordkorea wegen eines neuen Manövers der USA mit Südkorea vor einer weiteren Eskalation der Lage. Die Region werde durch die geplante Übung im Gelben Meer in Richtung Krieg getrieben, hieß es in den staatlichen nordkoreanischen Medien. Neue Explosionsgeräusche in der Nähe der zuvor beschossenen Insel Yonpyong schreckten Südkoreas Militär erneut auf. Nordkorea veranstaltet vermutlich Artillerieschießübungen, hieß es vom Militär in Seoul.