Hannover (dpa) - Im Umfeld des maroden Atommülllagers Asse bei Wolfenbüttel ist die Zahl der Blutkrebs-Erkrankungen massiv gestiegen. Zwischen 2002 und 2009 wurden 18 Fälle von Leukämie festgestellt, normal wären acht. Dies geht aus einem Vermerk des niedersächsischen Sozialministeriums hervor. Derzeit werden die Fälle noch überprüft - bis Mitte Dezember soll ein Bericht vorliegen.