Berlin (dpa) - Unter einem funkelnden Sternenhimmel entführen Lichtmond in ein exotisches Universum. Das Projekt der Brüder Martin und Giorgio Koppehele ist ein Gesamtkunstwerk, bei dem sich Klang und Bild harmonisch ergänzen.

«Seelenmusik» nennen Lichtmond ihre Klangcollagen, die im Bereich zwischen Ambient Pop und Chill Out angesiedelt sind. Und so fließt sie dahin, die Musik, während wundersame Wasserwelten mit fliegenden Inseln, Wüstenlandschaften mit funkelnden Kristallen und fliegende Fische vorbeiziehen - auf CD, DVD und Blu-ray.

Die Bilder zur Musik lieferte ein spanisches Animationsteam, das für seine Fantasielandschaften auf Ideen der Koppehele-Brüder zurückgriff. Dabei fühlt man sich zuweilen an die phantastischen Welten der Designer Hipgnosis (Yes-Artwork) und an die Surrealisten Salvador Dalí und Yves Tanguy erinnert.

Angereichert haben Lichtmond ihre Klangwelten mit Gesang und Gedichten: «Wie ein sanfter Flügelschlag schleichst du dich schamlos in mein Leben...» Alles fließt: Vom «Erwachen» bis zum «Abendrot» spannt sich der Bogen. Es ist eine unberührte Natur, in die Lichtmond entführen, in der kein denaturierter Mensch als Störenfried auftaucht. Eine Form der Unschuld und Reinheit ist hier Bild gewordene Fantasie. Eine Welt des Lichts ohne finstere und verdunkelnde Schatten - umgesetzt in Entspannung.

Ihre Live-Premiere feiern Lichtmond in Begleitung eines Sinfonieorchesters bei der Tour «Nokia Night Of The Proms». Am 26. November gehrt es los in der Kölner Lanxessarena. Mit dabei sind unter anderem auch Boy George, Cliff Richard; John Miles und Kid Creole & The Coconuts.

www.lichtmond.com