London (dpa) - Der irische Gewerkschaftbund ICTU hat für heute in Dublin zu Protesten gegen das harte Sparprogramm der Regierung von Premierminister Brian Cowen aufgerufen. Die Polizei erwartet nach Berichten des irischen Rundfunks bis zu 60 000 Teilnehmer. Cowens Regierung will in den kommenden vier Jahren insgesamt 15 Milliarden Euro einsparen. Gestern war Irland an den Finanzmärkten weiter unter Druck geraten. Die Ratingagentur Standard & Poor's verschlechterte ihre Einschätzung, weil das Land offenbar mehr geliehenes Geld in die Banken stecken muss.