Piräus (dpa) - Wegen eines Streiks der Seeleute ist es erneut zu großen Problemen im Fährverkehr in Griechenland gekommen. Betroffen sind vor allem die Verbindungen zu den Inseln der Ägäis. Aufgebrachte Bauern auf Kreta, die ihre Produkte nicht exportieren können, lieferten sich am späten Abend Schlägereien mit streikenden Seeleuten im Hafen von Heraklion, wie das Fernsehen berichtet. Auch heute lief keine einzige Fähre aus Piräus zu den Ägäisinseln aus. Der Streik, soll eigentlich morgen enden, die Seeleute planen aber eine Ausweitung des Ausstandes.