Washington (dpa) - Kurz bevor er bei einer Weihnachtsfeier eine Autobombe zünden wollte, ist in den USA ein 19-Jähriger festgenommen worden. Die Bundespolizei FBI hatte den aus Somalia stammenden Studenten seit mehr als einem Jahr überwacht. Der Sprengsatz sollte gestern Abend in der Innenstadt von Portland im US-Bundesstaat Oregon explodieren. Es war allerdings nur eine von Agenten präparierte Attrappe. Nach Regierungsangaben wollte der 19-Jährige den Sprengsatz per Handy auslösen. In diesem Moment wurde er festgenommen.