Bethlehem (dpa) - Bundespräsident Christian Wulff hat seine Nahost-Reise abgeschlossen. Der Besuch endete mit einem Aufruf an Israel und die Palästinenser zu mehr Kompromissbereitschaft. Bei gutem Willen aller beteiligten Staaten sei ein Frieden möglich, sagte Wulff nach einem Gespräch mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in Bethlehem. Wulff hatte gestern in Jerusalem mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu gesprochen. Der ermunterte Deutschland, eine - wie er sagte - «Schlüsselrolle» bei der Lösung des Nahostkonfliktes zu übernehmen.