London (dpa) - Der Trainer von Jerome Boatengs Premier-League-Verein Manchester City, Roberto Mancini, hat trotz jüngster Rückschläge einen Rücktritt ausgeschlossen.

«Für mich ist das völlig klar: Ich bleibe bei City, bis sie mich feuern», sagte der Italiener der Boulevardzeitung «The Sun» nach der 1:3-Niederlage gegen den polnischen Club Lech Poznan in der Europa League.

Nach Schlappen gegen den FC Arsenal und den Abstiegskandidaten Wolverhampton Wanderers in der englischen Meisterschaft verlor die mit rund 300 Millionen Pfund (343 Millionen Euro) zusammengekaufte Elf schon zum dritten Mal in Serie. Deutschlands Nationalverteidiger Boateng gehörte gegen Lech Poznan allerdings nicht zum Aufgebot der «Citizens».

In der Premier League steht City derzeit auf Rang vier, hat aber schon acht Punkte Rückstand auf Spitzenreiter FC Chelsea. Zuletzt hatte Mancini Presseberichte dementieren müssen, wonach es zu lautstarken Zerwürfnissen innerhalb seiner Millionen-Truppe sowie zwischen ihm und Kapitän Carlos Tevez gekommen sei. Nach der neuerlichen Niederlage rief der Trainer nun zur Geschlossenheit auf. «Wir können die Dinge nur ändern, wenn wir zusammenhalten», forderte Mancini. «Im Moment läuft alles gegen uns.»