Berlin (dpa) - Erst die Notlandung eines Super-Airbus, dann geriet eine weitere Qantas-Maschine in Schwierigkeiten. Der Jumbojet musste mit rund 430 Menschen an Bord wegen Triebwerksproblemen außerplanmäßig landen. Fachleute suchen fieberhaften nach den Ursachen der beiden Qantas-Pannen. Gingen diese Zwischenfälle noch glimpflich aus, kosteten zwei Abstürze in Kuba und Pakistan insgesamt 89 Menschen das Leben. Unter den Opfern sind auch zwei Deutsche.