Flugzeug mit 68 Menschen an Bord auf Kuba abgestürzt

Havanna (dpa) - Auf der Karibikinsel Kuba ist ein Passagierflugzeug abgestürzt. Es handelte sich um einen Inlandsflug. An Bord der kubanischen Maschine befanden sich 68 Menschen. Ob jemand überlebt hat, ist noch unklar. Unter den Insassen sollen auch 28 Ausländer gewesen sein. Über ihre Nationalität ist noch nichts bekannt. Die Maschine war auf dem Weg von Santiago de Cuba im Osten des Landes in die Hauptstadt Havanna.

Zwölf Tote bei Flugzeugabsturz in Pakistan

Islamabad (dpa) - Nach dem Absturz eines Flugzeugs in Pakistan sind zwölf Leichen aus dem Wrack geborgen worden. Nach Angaben der Zivilluftfahrtbehörde waren an Bord der Cessna 20 Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder. Die Maschine mit Mitarbeitern eines amerikanischen Mineralölkonzerns stürzte kurz nach dem Start in der südpakistanischen Hafenstadt Karachi ab. Nach Angaben des Piloten funktionierte einer der beiden Motoren nicht.

Qantas-Unglücksairbus war von Lufthansa gewartet

Sydney (dpa) - Der nach einem schweren Triebwerkschaden in Singapur notgelandete Qantas-Airbus A380 ist erst vor kurzem bei Lufthansa in Deutschland gewartet worden. Das teilte die australische Airline mit. Sie wehrte sich damit gegen Vorwürfe, nicht genug für die Sicherheit zu tun. Lufthansa sei eine führende internationale Fluggesellschaft und setze selbst A380 ein. Qantas hat vorerst alle weiteren Flüge mit dem Riesen-Airbus ausgesetzt. Singapore Airlines nahm die verschobenen Flüge dagegen wieder auf.

UN: USA sind in Haiti zum Eingreifen bereit