Berlin (dpa) - Die neue Bundesratspräsidentin Hannelore Kraft hat in der Länderkammer ihre Antrittsrede gehalten. Dort warb sie für einen neuen Konsens zwischen Bürgern und Politik. Die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen sagte: Die Bürger wollten mehr Dialog als Distanz, mehr Miteinander als Gegeneinender. Kraft ist die erste Frau an der Spitze der Ländervertretung. Sie war am 12. Oktober turnusmäßig in diese Position gewählt worden.