Castor-Transport kurz nach Start gestoppt

Paris (dpa) - Der Castor-Transport mit hoch radioaktivem Atommüll steht kurz nach seinem Start auf der Strecke. In der Nähe von Caen in der Normandie hätten sich vier Atomkraftgegner an die Gleise gekettet, sagte ein Polizeisprecher der dpa. Insgesamt seien rund 30 Aktivisten an der Aktion beteiligt. Nach Angaben der Umweltorganisation Greenpeace gehören die Demonstranten zu einer französischen Anti-Atomkraft-Gruppe. Ziel des Castor-Transports ist das niedersächsische Gorleben. Dort werden am Wochenende die größten Anti-Atom-Demos seit Jahrzehnten erwartet.

SPD-Aufstand im Bundesrat gegen Atom gescheitert

Berlin (dpa) - Das umstrittene schwarz-gelbe Gesetz über längere Atomlaufzeiten muss vorerst doch nicht durch den Bundesrat. Die von der SPD regierten Bundesländer sind damit gescheitert, eine Beteiligung der Länderkammer an dem Vorhaben zu erzwingen. Ein entsprechender Antrag mehrerer SPD-Länder fand im Bundesrat heute keine Mehrheit. Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Bremen, Berlin und Brandenburg wollen nun vor dem Bundesverfassungsgericht klagen. Der Bundestag hat die neuen Atomgesetze und das Energiekonzept bereits beschlossen

Kameruner im Saarland unter Terrorverdacht verhaftet

Saarbrücken (dpa) - Festnahme nach islamistischen Drohvideos: Sicherheitskräfte haben im saarländischen Neunkirchen einen Kameruner verhaftet. Der Mann werde verdächtigt, Bombenanschläge vorgehabt zu haben, sagte der zuständige Staatsanwalt. Er habe unter anderem in Videos mit Anschlägen gedroht, wenn der in Saarbrücken inhaftierte Terrorist Daniel Schneider nicht bis Ende November freigelassen werde, hieß es. Vor dem Berliner Kammergericht muss sich unterdessen die Frau des Anführers der «Sauerland-Gruppe» als mutmaßliche Terrorhelferin verantworten.

Zweiter Anschlag auf Moschee in Pakistan