New York (dpa) - Die britische Schauspielerin Emma Watson, bekanntgeworden als Hermine in den «Harry Potter»-Filmabenteuern, ist ihre Studienzeit wichtiger als ihre Leinwandkarriere. Das berichtet das Magazin «Parade» im Internet.

Die 20-Jährige, die sich vergangenes Jahr an einer amerikanischen Universität eingeschrieben hat, sagte: «Ich bekomme fantastische Filmangebote, und es ist manchmal hart zu sagen: 'Nein, ich muss hierbleiben und meine Hausaufgaben erledigen.' Vielleicht spiele ich nächsten Sommer ein bisschen Theater, doch diese College-Erfahrung ist wirklich wichtig für mich, und ich würde das um nichts in der Welt aufgeben.»