Sydney (dpa) - Die australische Airline Qantas lässt ihre A-380- Flotte weiter am Boden. Techniker entdeckten bei drei Triebwerken der insgesamt sechs Riesenmaschinen Öllecks. Die Aggregate sollen nun ausgetauscht werden. Lufthansa und Singapore Airlines fliegen ihre A- 380-Flugzeuge dagegen weiter. Beide Fluggesellschaften hatte ihre Maschinen gründlich untersucht, aber keine Fehler gefunden. Bei einem Airbus der Qantas war am Donnerstag ein Triebwerk geplatzt. Die Ursache dafür ist noch nicht klar.