Kiel (dpa) - Die Zukunft des Vorstandschefs der HSH Nordbank, Dirk Jens Nonnenmacher, soll sich morgen entscheiden. Hamburg und Schleswig-Holstein wollen nach Angaben des FDP-Politikers Wolfgang Kubicki gleichlautende Beschlüsse fassen. Es habe gestern zwischen Hamburgs Bürgermeister Christoph Ahlhaus und Schleswig-Holsteins MP Peter Harry Carstensen ein Gespräch gegeben. Es stehen unter anderem Vorwürfe im Raum, die HSH habe gegen eigene Mitarbeiter falsche Verdächtigungen erhoben, um sie entlassen zu können.