Karlsruhe (dpa) - Die beiden erschossenen Bankräuber von Karlsruhe waren wohl die lange gesuchten «Gentlemen-Räuber». Das teilte die Polizei mit. Das Duo hatte in den vergangenen 15 Jahren rund 20 Überfälle in Nordbaden und in der Südpfalz verübt. Den Spitznamen bekamen sie, weil sie sich nach einem Überfall entschuldigt haben sollen. Heute Nachmittag hatten sie eine Bank in Karlsruhe überfallen und sich anschließend in einer Einkaufsstraße eine Schießerei mit der Polizei geliefert. Eine Polizistin wurde schwer verletzt.