Cancún (dpa) - Die Europäische Union drängt auf dem Klimagipfel in Cancún darauf, bessere Klimaziele anzustreben. Die bisher vorgelegten Reduktionsvorschläge einzelner Länder genügten nicht, um den Klimawandel zu bekämpfen. Das sagte EU- Delegationsleiterin Connie Hedegaard. Sie erreichten zusammen nur 60 Prozent des benötigten Gesamtzieles, erläuterte sie unter Verweis auf das UN-Umweltprogramm UNEP. Eine Vereinbarung von Cancún müsse klar zum Ausdruck bringen, dass das nicht genüge, um die Erwärmung unter zwei Grad zu halten.