Athen (dpa) - Bei einem Zugunglück in Griechenland ist am Abend ein Mensch ums Leben gekommen, vier weitere wurden verletzt. Das berichtet der griechische Rundfunk unter Berufung auf die Feuerwehr. An Bord des entgleisten Regionalzuges waren vier Passagiere und drei Eisenbahner. Die Feuerwehr konnte mit schwerem Gerät zwei eingeklemmte Insassen befreien. Für einen dritten Eingeklemmten kam jede Hilfe zu spät, berichteten Reporter vor Ort. Das Eisenbahnnetz auf dem Peloponnes ist veraltet.