Port-au-Prince (dpa) - In Haiti sollen die Stimmzettel der Präsidentschaftswahlen neu ausgezählt werden. Das teilte die Wahlkommission mit. Bei der Neuauszählung sollen neben ausländischen Beobachtern auch die drei führenden Bewerber um das höchste Amt anwesend sein. In Port-au-Prince blieb es heute bislang ruhig. Geschäfte wurden wieder geöffnet. Zuvor hatte sich die Lage in Haiti weiter zugespitzt. Bei schweren Auseinandersetzungen zwischen Anhängern und Gegnern von Präsident René Preval wurden mehrere Menschen verletzt.