Masar-i-Scharif (dpa) - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist gemeinsam mit seiner Ehefrau Stephanie zu einem Überraschungsbesuch in Afghanistan eingetroffen. Sie kamen am Morgen im Feldlager in Kundus an. Zuvor hatten sie einen Zwischenstopp im Bundeswehr-Stützpunkt Masar-i-Scharif gemacht. Zu Guttenberg ist der erste deutsche Minister, der seine Ehefrau mit ins Einsatzgebiet nimmt. Begleitet werden die Guttenbergs von den Ministerpräsidenten Niedersachsens und Sachsen-Anhalts, David McAllister und Wolfgang Böhmer.