Stockholm (dpa) - Der Stockholmer Selbstmordattentäter hat sich in Ausbildungslagern in Pakistan und England als Terrorist schulen lassen. Das berichtete die Zeitung «Aftonbladet». Der 28-jährige Schwede irakischer Abstammung hatte sich am Samstag in der Stockholmer Einkaufszone selbst in die Luft gesprengt. Zwei Passanten wurden leicht verletzt. Schwedens Sicherheitspolizei Säpo will bei einer Pressekonferenz um 12.00 Uhr Informationen über den Attentäter mitteilen.