Berlin (dpa) - Wegen seiner Kritik am schlechten Zustand der Liberalen erntet Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki parteiintern weiter Widerspruch. Von einer desolaten Lage wollte der Vorsitzende der FDP-Fraktion im baden-württembergischen Landtag, Hans-Ulrich Rülke, im ZDF nicht reden. Er wies insbesondere den Vergleich der FDP-Krise mit der Spätphase der DDR zurück. Rülke räumte aber ein, dass es auch in der baden-württembergischen FDP eine «gewisse Ungeduld» gebe.