Rom (dpa) - Silvio Berlusconi gibt nicht auf: Nur einen Tag vor dem Votum über einen Misstrauensantrag der Opposition ist der italienische Ministerpräsident in die Offensive gegangen. In einer Regierungserklärung im Senat rief der 74-Jährige mit versöhnlichen Tönen zur konstruktiven Zusammenarbeit auf. Im Kampf um das Überleben seiner von inneren Konflikten bedrohten Mitte-Rechts-Regierung zeigte sich Berlusconi versöhnlich. Er sei bereit, sein Kabinett zur politischen Mitte hin zu erweitern. Der Ausgang des Misstrauensvotums ist völlig offen.