Teheran (dpa) - Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat überraschend seinen langjährigen Außenminister Manuchehr Mottaki entlassen. Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur Fars. Vorübergehend soll der Chef der Atomorganisation, Ali-Akbar Salehi, die Leitung des Außenministeriums übernehmen. Eine Begründung für die Entlassung des Ministers wurde nicht gegeben. Mottaki galt in außenpolitischen Fragen als moderat. Das iranische Atomprogramm betrachtete er aber durchaus als legitimes Recht des Irans.