Berlin (dpa) - Neun Jahre lang wurden die deutschen Truppen in Afghanistan immer weiter aufgestockt. Jetzt legt sich Außenminister Westerwelle darauf fest, dass der Abzug Ende 2011 beginnt. Das sagte er in einer Regierungserklärung zur Entwicklung am Hindukusch. Bis 2014 soll die Verantwortung für die Sicherheit komplett an die afghanische Polizei und Armee übergeben werden. Wann der letzte Bundeswehr-Angehörige zurückkehrt, bleibt weiter offen. Die Opposition fordert, dass der Abzug schneller beginnt.