Lubmin (dpa) - Rund 200 Gegner des Atommülltransports ins Zwischenlager bei Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern haben die Gleise kurz vor dem Ziel besetzt. Weitere Castor-Gegner versuchen laut Augenzeugen an der Polizei vorbei zu der Sitzblockade vorzudringen. Die Polizei hat die Präsenz im Umkreis des Zwischenlagers verstärkt. Die Lage wird als friedlich beschrieben. Der Transport aus der südfranzösischen Aufbereitungsanlage Cadarache wird am frühen Nachmittag in Lubmin erwartet.