Berlin (dpa) - Entwicklungsminister Dirk Niebel hat die Gegner von Parteichef Guido Westerwelle in der FDP aufgefordert, Farbe zu bekennen. Es gebe zwei Dinge, die man machen könne: Stützen oder stürzen, sagte Niebel der dpa. Zugleich stellte sich der frühere Generalsekretär klar hinter seinen Parteichef. Einflussreiche Politiker des «Schaumburger Kreises» der Partei hatten nach mehreren Medienberichten gestern Abend über Möglichkeiten eines schnellen Rückzugs von Westerwelle von der Parteispitze beraten.