London (dpa) - Wikileaks-Gründer Julian Assange darf das Gefängnis in London verlassen. Das entschied das höchste britische Zivilgericht in zweiter Instanz. Der 39 Jahre alte Australier saß wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs zweier Frauen in U-Haft. Grundlage war ein EU-weiter Haftbefehl aus Schweden.