Frankfurt/Main (dpa) - Plötzlich einsetzender Schneefall hat den Flughafen Frankfurt am frühen Morgen erneut lahmgelegt. Nach einer anfangs ruhigen Nacht kam das wichtigste deutsche Luftdrehkreuz durch den Schnee erneut zum Stillstand. Seit 5 Uhr sind weder Starts noch Landungen möglich. Dies werde voraussichtlich noch bis 9 Uhr andauern, sagte ein Fraport-Sprecher. Anders als zunächst angenommen müsse daher auch heute «mit erheblichen Verzögerungen und Flugausfällen» gerechnet werden. Bei der Deutschen Bahn gab es am Morgen keine gravierenden Störungen.