London (dpa) - Das Winterwetter hat den größten europäischen Flughafen London-Heathrow auch den vierten Tag in Folge weitgehend lahmgelegt. Nur 30 Prozent der Flüge konnten abgewickelt werden. In den Terminals herrscht weiterhin Chaos. Passagiere lagen auf Decken und Isomatten. Manche hatten bereits die dritte Nacht in Folge ausgeharrt. Am zweitgrößten Londoner Flughafen Gatwick war am Abend der Betrieb wegen neuer Schneefälle eingestellt, am Morgen aber wieder aufgenommen worden. Viele Reisende versuchen per Fähre oder Bahn die Flucht aus Großbritannien.