Rom (dpa) - Bombenalarm in Rom: In einem U-Bahnwaggon ist am Vormittag ein verdächtiges Päckchen gefunden worden und hat für Aufregung in Italiens Hauptstadt gesorgt. Bürgermeister Gianni Alemanno gab wenige Stunden später Entwarnung. Nach Untersuchungen von Experten habe sich herausgestellt, dass das Päckchen nicht explodieren konnte, sagte er nach Angaben der Agentur ANSA. Laut Polizei sollen in der Plastiktüte Stahlzylinder, ein möglicherweise entflammbares Pulver sowie Drähte gewesen sein.